das bin ich.

Wer bin ich… manchmal frage ich mich es selber.

Ich bin Fotografin aus Leidenschaft. Ich bin Mutter. Und ich bin noch vieles mehr… Köchin, familieninterne Reiseleiterin, Frau, Freundin, Tochter, ehemalige Tierärztin (ja, das auch noch), Planerin und Träumerin. Manchmal schaffe ich den Spagat zwischen allen meinen Rollen, viel öfters bin ich überfordert oder auch nur müde, noch öfters bin ich aber voller Elan, Freude und Neugier. Eigentlich bin ich eher schüchtern, doch ich liebe neue Menschen kennenzulernen. Und Kinder faszinieren mich sehr: ihre Art, uns immer wieder aufs Neue herauszufordern, wie sie uns zwingen, uns zu bewegen und uns als Menschen selber neu zu entdecken, als ob sie eine alte Weisheit in sich tragen würden.

Familien in ihrem Alltag, in ihrer „Normalität“ zu fotografieren, empfinde ich als eine grosse Ehre. Ich liebe, all diese kleine Gesten festzuhalten, die jeden Tag erzählen, wie fest man sich in der Familie lieb hat. Das hilft mir auch immer wieder daran erinnert zu werden, was für ein Geschenk es sei, jeden Tag mit unseren Liebsten verbringen zu dürfen; auch wenn der Alltag manchmal einfach auch stressig ist.

Falls du übrigens entdecken möchtest, wo meine Arbeit schon überall erschienen ist, klicke einfach…

Hinterlasse eine Nachricht, ich freue mich darauf!
Kind spielt mit Mutter und zieht ihre Haare über ihr Gesicht und lächelt dabei

Du hast es geschafft eine Atmosphäre zu kreieren, in welcher du als Fotografin bereits nach kurzer Zeit gefühlt abwesend warst. Deine freundliche und zuvorkommende Art konnte uns ein Vertrauen vermitteln, welches notwendig ist, um den Alltag ungestellt zu erleben. Und genauso wirken dann deine Bilder: du hast uns so aufgenommen wie wir sind.
Es ist einfach unglaublich wie du es schaffst, auf den Bildern nicht auf das Offensichtliche zu fokussieren, sondern auf das Wesentliche.
Wir sind Dir sehr dankbar für diese Bilder, da Sie uns so zeigen, wie wir’s selber ja nicht wirklich sehen sondern nur wahrnehmen können.

Tamara

Ich sitze gerade vor den Bildern Simona und ich kann dir sagen, dass du wirklich mein Herz berührt hast. Du hast Momente erwischt zwischendurch und aus ihnen Bilder gemacht, die mir jetzt schon sehr viel bedeuten. 

Jasmin